Autobatterie richtig anschließen

Wie schließe ich eine Autobatterie richtig an?

Wie ein Reifenwechsel, das Prüfen des Ölstands, das Auswechseln verbrauchter Wischerblätter oder das Nachfüllen von Motoröl kann auch die Autobatterie vom Autofahrer leicht selbst ausgewechselt werden. Spezialwerkzeug wird dafür nicht benötigt – ein Schraubenschlüssel und eine Zange mit jeweils richtiger Größe reichen aus.

So wird die Autobatterie gewechselt

Die Autobatterie wird Schritt für Schritt gewechselt. Der Zeitaufwand hält sich in Grenzen – etwa 20 Minuten sollten dazu vollkommen ausreichen. Sollten sich dabei die Batteriekabel nur schlecht auf die Batteriepole aufstecken lassen, können sie beispielsweise mit einer Zange oder mit einem Schraubenzieher aufgebogen und damit geweitet werden. Ein Werkzeugkoffer kann sich hierbei eventuell als nützlich erweisen. Ebenfalls hilfreich kann Polspray oder Polfett sein. Die Produkte helfen gegen die weißen bis grünlichen Verkrustungen – die Oxidationen verschlechtern den Kontakt zwischen Polklemme und Pol.

So wird die Autobatterie schrittweise ausgetauscht:

1Wichtig ist es zunächst, dass vor dem Wechseln der Batterie der Motor abgestellt ist. Die diversen Verbraucher wie Licht, Radio usw. müssen ausgeschaltet sein.

2Nachdem die Motorhaube geöffnet wurde, wird zuerst die Mutter am Minuspol abgeschraubt. So kann das schwarze Verbindungskabel abgezogen werden. Dadurch ist der Stromkreis im Kraftfahrzeug vollständig unterbrochen.

3Alle elektrischen Verbraucher im Wagen müssen ausgeschaltet sein, gern wird das beim Radio vergessen und folglich findet deshalb ein Reset statt. So werden sämtliche Einstellungen gelöscht, auch die individuelle Programmierung des Bordcomputers geht verloren.

Der Reset kann durch das Überbrücken der alten Batterie mit der Spenderbatterie eines anderen Autos oder mit einem kleinen Akkustartgerät verhindert werden. Sollte die Überbrückung mit einem anderen Auto vorgenommen werden, um die Elektronik zu schonen, sollte eine weitere Person verfügbar sein. Diese fixiert die Batterieklemmen, damit sie nicht an die Wagenkarosserie geraten können und einen Kurzschluss auslösen.

4Danach wird das zum Pluspol der Batterie hin verlaufende rote Kabel durch das Lösen der Mutter entfernt. Bei Entfernen und beim Anbringen der Kabel ist unbedingt auf richtige Reihenfolge zu achten, um Kurzschlüsse und Funkenbildung zu vermeiden.

5Im Anschluss an die Entfernung des roten Kabels können mithilfe des passenden Schraubenschlüssels die Halterungsschrauben entfernt werden, die die Batterie am vorgesehenen Platz im Wageninneren festhalten.

6Die damit vollkommen freiliegende Batterie kann nun herausgehoben und durch die neue Autobatterie ersetzt werden. Sie wird mit den Halterungsschrauben zunächst gut fixiert.

7Jetzt können die Kabel in der umgekehrten Reihenfolge wieder angebracht werden. Dabei startet man mit dem roten Kabel, das mit der am Pluspol verschraubt wird.

8Als Letztes wird das schwarze Kabel mit dem Minus-Pol verbunden und gut verschraubt. Empfehlenswert ist es noch, beide Pole mit Polspray oder mit Polfett* zu verschmieren.

Unsicher welche Autobatterie die richtige ist? In unserem Starterbatterie Test klären wir auf und stellen zuverlässige Modelle vor.

Weitere Informationen zu dem Thema:

Wer sich vor dem Kauf einer Autobatterie gründlich informiert, kann sich am Ende eine Menge Ärger sparen...
Welche Arten von Autobatterien gibt es? Manchmal steht in der Betriebsanleitung eines Wagens, dass nur eine bestimmte Art von Batterie eingebaut werden darf. Sonst müssen Sie eigentlich nur ...
Exide Premium Carbon Boost EA770 77Ah Autobatterie Exide Premium Carbon Boost EA770 Die Exide Premium Carbon Boost EA770* wurde im September letzten Jahres erstmalig vorgestellt und ist n...
VARTA Blue Dynamic D59 60Ah Autobatterie VARTA Blue Dynamic D59 Die VARTA Blue Dynamic D59* ist eine sehr beliebte Autobatterie, die seit Jahren in vielen Fahrzeugen zum Einsatz...